Bisanz.info
Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info
  Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info   Bisanz.info
  Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info   Bisanz.info
Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info
Bisanz.info Bisanz.info

Frustriertes Versprechen

Bezugsberechtigte aus einer Lebensversicherung werden enttäuscht sein, wenn der Versicherungsnehmer seine Ansprüche aus der Lebensversicherung verpfändet hat, etwa an eine Bank (wie hier: Tilgungsträger zur Besicherung einer Kreditforderung). Wie in 2 Ob 3/10w unter Hinweis auf Vorjudikatur betont, ist durch diese Verpfändung von einem konkludenten Widerruf der Ansprüche des eingesetzten Bezugsberechtigten auszugehen und es treten jene Rechtsfolgen ein, als wäre ein Bezugsberechtigter nicht genannt: Die Versicherungssumme fällt in den Nachlass und bildet ein "Nachlassaktivum in Höhe der offenen Kreditforderung als Nachlasspassivum" (RdW 2011/25, S. 25, das ist das Jännerheft 2011).

zurück

  Bisanz.info Bisanz.info Bisanz.info   Bisanz.info
Bisanz.info
Bisanz.info
   
Bisanz.info Bisanz.info